Der Herr hat seinen Thron errichtet im Himmel,
seine königliche Macht beherrscht das All.

 

Durch das Wort des Herrn wurden die Himmel geschaffen, ihr ganzes Heer durch den Hauch seines Mundes.

Herr, dein Wort bleibt auf ewig, es steht fest wie der Himmel.

Der Herr blickt herab vom Himmel, er sieht auf alle Menschen.

Der Herr ist erhaben über alle Völker, seine Herrlichkeit überragt die Himmel.
Wer gleicht dem Herrn, unserm Gott, im Himmel und auf Erden, ihm, der in der Höhe thront, der hinabschaut in die Tiefe, der den Schwachen aus dem Staub emporhebt und den Armen erhöht, der im Schmutz liegt ?

Unser Gott ist im Himmel; alles, was ihm gefällt, das vollbringt er.

Die Himmel rühmen die Herrlichkeit Gottes, vom Werk seiner Hände kündet das Firmament.

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, deine Treue, soweit die Wolken ziehn.

Vorzeiten hast du der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk deiner Hände. Sie werden vergehen, du aber bleibst; sie alle zerfallen wie ein Gewand; du wechselst sie wie ein Kleid und sie schwinden dahin. Du aber bleibst, der du bist, und deine Jahre enden nie.

 



 

powered by Beepworld